Schweden – Aftermath

3 Wochen Sommerfahrt durch Schweden sind rum. Teilnehmer und Gruppenleiter sind wohlauf und danken für diese außergewöhnliche Erfahrung. Egal ob Blut, Schweiß und Tränen geflossen sind, bleibt nun doch nur die Sehnsucht zurück.

Meine Worte können nicht beschreiben, wie gut diese 3 Wochen waren. Die Fotos können aber vielleicht einen kleinen Eindruck vermitteln.

Schweden 2016 – Fotoauswahl (alle Fotos gibt es bei Vester)

^SR

Schweden – Chapter 1

Da ich – wie der Großteil der Gruppe – ziemlich erschöpft bin, hier nur ein paar O-Töne der Teilnehmer auf die Frage, was wir bisher erlebt haben:

Lorenz: Wir waren in der grünsten Stadt Europas und sind durch Regen gewandert.
Sarah: ähm…
Katharina L: Wir hatten einen wunderschönen Schlafplatz.
Konstantin: Viele schöne Schwedenhütten und Seen mit Mücken.
Fjell: endlose Weiten ohne irgendwas.
Katharina K.: schöne Natur.
Lena: Regen…
Frauke: Eine Melonen [sic!] Seen.
Elena: Wandern!
Johanna: Schmerzen – zwischendurch.
Lennart: ich finde es cool hier.

Aber auch wenn die O-Töne etwas anderes vermuten lassen, die Laune ist gut und wir haben alle Spaß.
Wir sind heute in einer anstrengenden Wanderung von Växjö nach Ingelstad gekommen und haben uns nun den Luxus eines Zeltplatzes mit Duschen gegönnt.

Wir sind wachsam, aber nicht ängstlich.

Nach den Übergriffen in Köln in der Silvesternacht kam – wie schon nach den Terroranschlägen von Paris – von einigen Pfadfindern und Eltern die Frage auf, ob es wirklich notwendig ist, dass wir als Pfadfinder auch solche Orte aufsuchen und ob wir solche Orte nicht lieber meiden sollen. Die diesjährige Osterschulung geht nach Berlin und wir werden sicher zwischen den Schulungseinheiten auch mal Zeit finden, die Stadt anzuschauen und belebte öffentliche Plätze aufsuchen.

Niemals werde ich ein Kind bewusst in eine Gefahr bringen, aber ebenso wenig werde ich aufgrund der Taten einiger Weniger die Weltoffenheit und Toleranz der Pfadfinder opfern.

Ich fahre Ostern nach Berlin und ich werde dort öffentliche Plätze aufsuchen und ich werde wachsam sein, aber nicht ängstlich.

^SR

Friedenslicht 2015

Gestern waren die Pfadfinder im Gottesdienst der Gnadenkirche in Rheinbach und verteilten anschließend das Friedenslicht an alle Besucher des Gottesdienstes.

Heute brachten die Pfadfinder das Friedenslicht in das ev. Gemeindezentrum „Arche“ in Meckenheim. Dort brennt es nun auf der Theke im Empfangsbereich und wird im 22 Uhr – Gottesdienst am 24.12.2015 an alle Gottesdienstbesucher verteilt.

IMG_6616Weitere Informationen zum Friedenslicht: http://www.friedenslicht.de/

^SR

Neue Pfadfindergruppe in Meckenheim

Mit Stolz verkünden wir, dass es bald in Meckenheim eine neue Pfadfindergruppe für 8-10 jährige Jungen und Mädchen geben wird. Neben Spiel und Spaß steht vor allem das Erfahren von Gemeinschaft und das bewusste Wahrnehmen von Umwelt im Vordergrund.

Wenn wir jetzt dein Interesse geweckt haben, komm einfach zur ersten Gruppenstunde am 25.11.2016 vorbei. Wir treffen uns um 17:00 Uhr an der ev. Christuskirche in der Dechant-Kreiten-Straße in Meckenheim. Ende wird um 18:30 Uhr sein.

Wenn du vorab noch irgendwelche Fragen hast, wende dich an Sebastian Ruland unter 0177 566 1894 oder sebastian.ruland@gmail.com